Mittwoch, 24.09.2014

11:00 - 12:30 Uhr

Löwengebäude HS XIV a/b

Vorsitz: Roller-Wirnsberger, Regina (Graz); Singler, Katrin (Nürnberg)

Aus- und Weiterbildung in der Geriatrie

Mit dem Ziel den Bedarf einer individualisierten Patientenbehandlung mit einem speziellen Fokus auf Pflege gerecht zu werden, wurde 1948 im Vereinigten Königreich von Großbritannien die Geriatrie als eigenständige Fachrichtung anerkannt Heutzutage ist die Geriatrie einer Spezialisierung, welche sich mit dem Management und der Behandlung älterer multimorbider Patienten in verschiedenen Settings befasst. Trotz der demographischen Entwicklung bestehen sowohl in der studentischen Ausbildung, welche sich in Deutschland im Querschnittsbereich Q7 wiederspiegelt, als auch in der ärztlichen Weiterbildung große lokale Unterschiede. Eine gemeinsame Grundlage in der studentischen Ausbildung an deutschen Universitäten soll der sich im Augenblick in Entwicklung befindende nationale kompetenzbasierte Lernzielkatalog (NKLM) geben. Auch auf europäischer Ebene wurde von der European Union of Medical Specialists - Geriatric Medicine Section (UEMS-GMS) vor Kurzem ein kompetenzbasiertes Curriculum veröffentlicht.
Doch nicht nur in der studentischen Ausbildung, sondern auch in der postgraduierten Weiterbildung gibt es neue Entwicklungen. In 18 europäischen Ländern wird die Geriatrie mittlerweile landesweit als eigenständige Spezialisierung anerkannt. In vielen weiteren Ländern, unter anderem Österreich, der Schweiz und den meisten deutschen Bundesländern, ist Geriatrie eine Sub-Spezialisierung. Doch nicht nur die Organisation, sondern auch Inhalte und Lehrmethoden differerieren stark zwischen den einzelnen Ländern.
Das Symposium soll zum Einen Einblicke in den aktuellen Stand des nationalen kompetenzbasierten Lernzielkatalogs (NKLM) geben und Neuerungen in der prä- und postgraduierten Ausbildung unter Einbeziehung innovativer Lehrmethoden aufzeigen.

11:00 Uhr

R.-J. Schulz
Lehrstuhl für Geriatrie, Klinik für Geriatrie am St Marien-Hospital, Uniklinik Köln, Köln;

S213-01

Aktuelles zur studentischen Lehre im Fach Geriatrie

11:20 Uhr

R. Roller-Wirnsberger
Universitätsklinik für Innere Medizin, Medizinische Universität Graz, Graz/A;

S213-02

Aus– und Weiterbildung im Fach Geriatrie in Europa

11:40 Uhr

D. Stoevesandt
Klinik für Radiologie, Universitätsklinikum, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle (Saale);

S213-03

Lernen steigern durch innovative Lehrmethoden